POLITIK
25/01/2016 09:17 CET

Alarmierender Salafismus-Bericht: Berlin ist Hochburg für radikale Islamisten

dpa
Alarmierender Bericht: Berlin ist Hochburg für radikale Islamisten

Sie legen den Islam ultrakonservativ aus und einige von ihnen schließen sich dem IS an: In keiner Stadt in Deutschland leben so viele Salafisten wie in Berlin.

680 von ihnen halten sich laut einem Bericht der „Berliner Morgenpost“ in der Hauptstadt auf. 360 von ihnen schätzt der Verfassungsschutz als gewaltbereit ein. Die Zahl dort ist massiv gestiegen – und hat sich in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt.

Besonders alarmierend: Bisher seien 100 von ihnen nach Syrien und in den Irak ausgereist, um sich dem IS anzuschließen, heißt es in dem Bericht. Die Hälfte der Salafisten sei bereits wieder nach Berlin zurückgekehrt. Sie würden unter anderem vor Flüchtlingsheimen Anhänger anwerben, schreibt die „Berliner Morgenpost“.

Verfassungsschützer gehen davon aus, dass etwa 8000 Salafisten in Deutschland leben, von denen sich rund 700 dem IS angeschlossen haben.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.