NACHRICHTEN
22/01/2016 07:02 CET | Aktualisiert 22/01/2016 07:06 CET

Google Doodle: Mit Scoville wird es scharf

Google Doodle mit Scoville
Screenshot/Google
Google Doodle mit Scoville

Ein scharfes Google Doodle gibt es am Freitag: Denn der Erfinder der Schärfe-Skala, Wilbur Lincoln Scoville, wird geehrt. Am 22. Januar 2016 wäre nämlich sein 151. Geburtstag.

Der berühmte Pharmakologe stammte ursprünglich aus Bridgeport, Connecticut. Im Jahr 1912 entwickelte er dann seinen Test zur Messung der Schärfe von Chilischoten, den "Scoville Organoleptic Test" (heute: "Scoville-Test"). Dieser hilft seitdem abzuschätzen, wie scharf Früchte der Paprikapflanzen sind. Zunächst wurde der Schärfegrad indirekt und subjektiv ermittelt. Heute übernimmt das die Messtechnik.

Scoville-Test

Der Wert ist abhängig vom Anteil des in der getrockneten Frucht enthaltenen Capsaicins. Dieses Alkaloid reizt unsere Schleimhäute und aktiviert unser Schärfe-Empfinden. Die durchschnittliche untere Wahrnehmungsschwelle für Schärfe liegt rund um den Scoville-Grad 16.

Betrachtet man nun einzelne Punkte der Schärfegrad-Tabelle, kann man sich vorstellen wie mild oder scharf und beißend manches ist:

  • Gemüsepaprika: Scoville-Grad 0 (keine Schärfe) bis 10
  • Peperoni: Scoville-Grad 100 bis 500
  • Jalapeño-Chili: Scoville-Grad 2.500 bis 8.000
  • Pfefferspray: Scoville-Grad 180.000 bis 300.000

Google Doodle über Schärfe

Die schärfste Chilisauce der Welt, "Mad Dog 357 No.9 Plutonium", übrigens kommt auf einen Scoville-Grad 9 Millionen. Im Vergleich: Reines Capsaicin erreicht einen Wert zwischen 15 und 16 Millionen.

In dem Google Doodle wird die Schärfe-Skala mit einem kleinen Filmchen bebildert und bietet sogar ein interaktiven Moment. Also ausprobieren - und mehr über (scharfe) Paprikafrüchte lernen.

Auch auf HuffPost:

"I do not recommend this": 9-Jähriger isst schärfste Chili-Schote der Welt - und das wohl zum letzten Mal

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.