LIFESTYLE
21/01/2016 05:13 CET

Eine 16-Jährige geht zwei Monate nicht zur Toilette. Die Folgen sind furchtbar

Peter Dazeley via Getty Images
Flushing toilet bowl landscape

Emily Titterington aus Cornwall hat eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Sie litt unter einer schlimmen Toilettenphobie, die dazu führte, dass sie oft wochenlang nicht aufs Klo ging.

Seit Jahren litt Emily unter Darmproblemen.

Aber die 16-Jährige verweigerte jede Untersuchung beim Arzt. Das berichtet die britische Tageszeitung „Independent“. Offenbar versuchte Emilys Mutter Geraldine, das Mädchen immer wieder zu überreden, sich weiter untersuchen zu lassen. Doch Emily litt an einer leichten Form von Autismus und lehnte jede Behandlung vehement ab.

So blieb ihre Toilettenphobie unbehandelt.

Dies führte dazu, dass sich ihre Organe verschoben und ihr Brustkorb verengte. Schließlich erlitt sie in ihrem Zuhause eine Herzattacke, nachdem sie zwei Monate lang nicht auf die Toilette gegangen war. Die Rettungssanitäter konnten dem Mädchen nicht mehr helfen. Emily starb am 8. Februar 2013.

Nun hat eine Obduktion ergeben, dass ihr tragischer Tod hätte verhindert werden können.

Emily litt nämlich unter einem extrem verlängerten Dickdarm. Kein Wunder also, dass sie Darmprobleme hatte und nicht auf die Toilette gehen wollte. Die Pathologin Dr. Amanda Jeffrey sagte dem Independent: „Ich habe so etwas vorher noch nie gesehen – es war dramatisch.“

Sie erklärte auch, dass bei Kindern das Phänomen, den Stuhl zurückzuhalten, häufiger vorkommt. Man müsste in diesem Fall nach den Ursachen dieses Verhaltens forschen – was in Emilys Fall nicht geschah.

Ihr Hausarzt Dr. Alistair James sagte dem Gerichtsmediziner, dass er Abführmittel verschrieben habe. Emilys Unterleib habe er jedoch nie untersucht. „Wenn ich das getan hätte, würden wir jetzt eine andere Unterhaltung führen“, sagte der Hausarzt. „Ihr Tod wäre vermeidbar gewesen, mit der richtigen Behandlung zum richtigen Zeitpunkt.“

Auch auf HuffPost:

Dbate: Enthemmte Teenager: Wie sich Jugendliche im Urlaub gehen lassen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.