ENTERTAINMENT
21/01/2016 06:40 CET

Leonardo DiCaprio rechnet mit der Gier der Unternehmen ab

FABRICE COFFRINI via Getty Images
Leonardo DiCaprio erhielt einen von vier Kristall-Auszeichnungen beim World Economic Forum in Denver.

Leonardo DiCaprio möchte nicht länger schweigen. Er nutzt seine Bekanntheit, um die Welt auf einen großen Missstand aufmerksam zu machen.

Der Schauspieler wurden jetzt vom WEF (World Economic Forum) für sein Engagement ausgezeichnet. Und scheute er sich nicht, in seiner Dankesrede die Gier der großen Unternehmen anzuprangern.

Vor allem die Unternehmen der Kohle-, Erdöl- und Erdgasindustrie werden von dem Schauspieler in die Mangel genommen:

"Wir können es uns nicht erlauben, dass die unternehmerische Gier der Kohle-, Öl-, und Gasindustrie die Zukunft der Menschheit bestimmt. Diese Unternehmen haben aufgrund ihrer finanziellen Interessen am Erhalt dieses destruktiven Systems die Beweise des Klimawandels nicht nur geleugnet, sondern sogar verschleiert. Genug ist Genug."

DiCaprio habe die Folgen der Gletscherschmelze selbst erlebt.

Deshalb betreibt er auch eine Stiftung, die sich für den Umweltschutz einsetzt.

Er beharrt darauf, dass fossile Brennstoffe nicht ausgebeutet werden dürfen: "Wir können unseren Planeten nicht retten, solange wir die fossilen Brennstoffe nicht in der Erde lassen, da wo sie hingehören."

Der Schauspieler, dessen momentaner Kinohit "The Revenant" für 12 Oskars nominiert ist, war einer von vier Prominenten, die vom World Economic Forum (Weltwirtschaftsforum) ausgezeichnet wurden.

Wie wichtig Umweltschutz und erneuerbare Energien im Kampf gegen die globale Erderwärmung sind, sollte spätestens seit dem Pariser Klimagipfel 2015 jedem bewusst sein.

Auch auf HuffPost:

Umweltkampagne: Nach diesem Video denken Sie ganz anders über Plastiklöffel

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.