POLITIK
20/01/2016 02:07 CET | Aktualisiert 20/01/2016 04:21 CET

Mehrere Tote: Taliban bekennen sich zu Anschlag auf pakistanische Universität

Twitter

Die Zahl der Toten bei dem Angriff auf eine Universität im Nordwesten Pakistans ist nach Polizeiangaben auf sechs gestiegen. Mehrere Menschen seien zudem verletzt worden, hieß es am Mittwoch. Zuvor hatten Bewaffnete die Hochschule in der Stadt Charsadda rund 35 Kilometer außerhalb von Peshawar gestürmt. Wie das pakistanische Militär mitteilte, wurden vier der Angreifer getötet.

Die Attacke habe kurz nach Öffnung der Universität begonnen, sagte der Polizeibeamte Tahir Zafar. Armee und Polizei lieferten sich auf dem Campus ein Feuergefecht mit den Angreifern. Aus der Gegend der Bacha Khan University waren mehrere Explosionen zu hören. Für die Attacke übernahm die Taliban die Verantwortung, meldete am Mittwochmorgen die Nachrichtenagentur AFP.

Ein Augenzeuge berichtete, die Polizei bekämpfe "die Terroristen". Es seien mehr als 1000 Studenten auf dem Campus. Nach Medienangaben hatte der Angriff auf die Bacha-Khan-Universität in der Stadt Charssada gegen 9.30 Uhr (Ortszeit) begonnen.

Die Provinz Khyber Pakhtunkhwar ist eine Hochburg pakistanischer Taliban. Im Dezember 2014 hatten sie in einer Schule in Peshawar 136 Kinder massakriert. Danach hatte das pakistanische Militär große Offensiven gegen die Extremisten begonnen.

Mit Material der AP

Auch auf HuffPost:

Anschläge in Paris: Das haben pakistanische Muslime über die Terrorattacken in Paris zu sagen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee

an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.