LIFE
20/01/2016 06:37 CET | Aktualisiert 20/01/2016 06:42 CET

13 Jobangebote in zwei Tagen: So habt ihr euch noch nie beworben

Die meisten Menschen wollen bei ihrer Bewerbung bloß nichts falsch machen. Sie halten sich an die Regeln aus Ratgebern, sie nutzen Vorlagen aus dem Internet. Das Ergebnis: Ihre Bewerbung ist genau wie alle anderen.

Die 28-Jährige Carrie Kemeling ist auf der Suche nach Arbeit und wollte alles anders machen.

Ihren alten Job als Einzelhandelsverkäuferin in einem Juwelierladen hat sie gekündigt, weil sie sich dort nicht genug gefordert gefühlt hat. Da sie sich selbst keine teure Schulausbildung leisten konnte, sucht sie jetzt nach einer Firma, die dazu bereit ist, in sie zu investieren und sie fördert.

Sie wählte eine sehr ungewöhnliche Art, sich zu bewerben

Sie wollte nicht, dass ihr Lebenslauf, in einem Haufen hunderter anderer Lebensläufe auf einem Schreibtisch untergeht. Deshalb schrieb sie den Spruch "Nicht obdachlos, aber hungrig auf Erfolg!" auf ein Schild aus Pappe und stellte sich an den Straßenrand. Dort verteilte sie ihre Bewerbung an Passanten.

Offenbar ging ihr Plan auf: nach drei Tagen und hundert verteilten Lebensläufen erhielt Kemeling mehr als dreizehn Anfragen und bereits ein Bewerbungsgespräch.

Sie sagte dem Nachrichtenmagazin WKBW: "Ich hoffe, dass ich andere Menschen dazu inspirieren kann, dass sie nicht nur auf der faulen Haut sitzen und darauf warten, was kommt, sondern wirklich zu tun, was sie wollen und verdienen."

Lesenswert:

Auch auf HuffPost:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee

an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.