WIRTSCHAFT
20/01/2016 07:07 CET | Aktualisiert 20/01/2016 07:10 CET

"Alle gegen Aldi": Würmer im Lachs und Schwein im Schoko-Pudding

getty
Aldi

Schönere Filialen, mehr Service und ein verbessertes Produktkonzept sollen zukünftig das Image von Aldi prägen. Dafür legt sich der Discounter auch richtig ins Zeug und hat verschiedene Neuerungen angekündigt:

Aldi lockt seine Kunden aber nicht nur mit günstigen Preisen und Innovation, sondern auch mit Qualitätsversprechen.

Dass die Produkte des Discounters nicht immer Premiumqualität haben, dürfte wenig überraschen. Doch wie schlimm es wirklich ist, belegen jetzt die Ergebnisse der ZDF-Sendung "Alle gegen Aldi“.

Die Sendung testete vier verschiedene Discounter: Penny, Netto, Lidl und Aldi. Die Kategorien: Neben Preis, Fairness und Geschmack auch die Qualität der Produkte. Die Ergebnisse der Experten waren mitunter schockierend.

Lachs von Aldi und Penny belastet

Im Labor untersuchten Wissenschaftler unter anderem den Lachs verschiedener Discounter. In dem Produkt "Golden Seafood Lachsfilet natur“ von Aldi Nord fand Lebensmittelchemiker Ulrich Nehring Fadenwürmer - sogenannte Nematode. Diese seien ein Indiz für billige Produktion.

Sie seien zwar nicht schädlich für die Gesundheit des Menschen. "Aber man sollte bei diesen Produkten auf den Rohverzehr verzichten“, sagt Nehring.

Auch im "Berida Wildlachsfilet“ von Penny fand der Forscher die Fadenwürmer. Lidl hingegen konnte mit seinen Lachsprodukten überzeugen.

Aldi Nord erklärt gegenüber FOCUS Online:

"Wir müssen uns den Beitrag erst einmal anschauen. Erst wenn wir die Ergebnisse genauer kennen, werden wir das Gespräch mit unserem Lieferanten suchen.“ Das ZDF habe den Discounter nicht kontaktiert und die Ergebnisse nicht vorgelegt.

Aus demselben Grund könne sich auch Penny erst einmal nicht äußern.

Schweinereste im Schoko-Pudding

Außerdem testeten die Experten im Labor Schoko-Pudding von Aldi, Lidl, Penny und Netto. Den gibt es bei allen vier Discountern schon für 19 Cent. Auch hier bestätigte sich, dass Discounter oftmals mit billigen Inhaltsstoffen arbeiten:

Produktionsentwickler Sebastian Lege entdeckte in den Schokopuddings aller vier Discounter Schweinereste in Form von Gelatine. Dahinter steckt eine gängige Praxis, damit der Joghurt für lange Zeit seine Konsistenz behalte.

Es empfiehlt sich in jedem Fall, ganz genau auf die Zutatenliste einzelner Produkte zu schauen. Und notfalls beim Discounter direkt nachzufragen, was genau in den einzelnen Lebensmitteln steckt.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee

an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.