LIFE
19/01/2016 04:59 CET | Aktualisiert 19/01/2016 05:13 CET

Warum ihr eure nasse Wäsche bei Frost draußen trocknen solltet

Warum ihr eure nasse Wäsche bei Frost draußen trocknen solltet
dpa
Warum ihr eure nasse Wäsche bei Frost draußen trocknen solltet

Gefunden bei: weather.com

Darum geht's: Wohin bei kaltem Wetter mit der nassen Wäsche, wenn kein Trockner da ist? Raus auf den Balkon! Unter bestimmten Voraussetzungen wird sie nicht nur trocken, sondern auch kuschelweich. Was wie ein Tipp aus Großmutters Zeiten klingt, ist physikalisch leicht erklärbar.

Wer seine nasse Wäsche bei eisigen minus 10 Grad auf den Wäscheständer hängt und diesen auf den Balkon stellt, wird überrascht sein. Die Wäsche wird zunächst – wie erwartet - hart wie ein Brett. Doch nach ein paar Stunden sind die Handtücher weicher, als es je mit dem besten Weichspüler möglich wäre. Was steckt dahinter?

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.