POLITIK
20/01/2016 00:23 CET | Aktualisiert 20/01/2016 00:41 CET

IS zeigt alle Gesichter der Paris-Attentäter

IS Propaganda
IS-Propaganda zeigt alle Gesichter der Paris-Attentäter

Es sieht aus wie ein Filmplakat oder ein Plattencover. Die Terrormiliz IS veröffentlichte gestern in ihrem Propagandamagazin "Dabik" Bilder der Männer, die bei den Anschlägen in Paris am 13. November 2015 insgesamt 130 Menschen töteten. Das Bild zeigt eine Stadtansicht und davor die Fotos von neun Männern mit ihren arabischen Kampfnamen.

Das Bild gibt auch neue Informationen über die Identität der Täter. Denn die Kampfnamen enthalten ihre Nationalität. So tragen sie zum Beispiel Beinamen wie al-Beldschiki, "der Belgier", oder al-Faransi, "der Franzose". Zwei der Attentäter tragen den Beinamen al-Iraki, also "der Iraker". Bisher war nicht bekannt, dass Täter aus dem Irak beteiligt waren.

Bei zwei Attentätern gab es bislang noch keine Gewissheit über ihre Identität. Es handelt sich um die beiden Männer, die sich am Stade de France in die Luft sprengten. Sie waren am 3. Oktober über die griechische Insel Leros nach Europa gelangt und hatten gefälschte syrische Pässe bei sich. Das Bild könnte nun neue Hinweise über ihre Identität geben.

Auch auf HuffPost:

Zahl so hoch wie nie zuvor: 446 islamistische „Gefährder“ in Deutschland

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee

an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.