GOOD
19/01/2016 16:05 CET | Aktualisiert 20/01/2016 03:00 CET

Gotham Greens: Diese spektakuläre Idee könnte Megastädte für immer verändern

Michael H via Getty Images
An aerial view of cityscape, LA

Es ist eines der größten Probleme unserer Zeit: Während Städter immer mehr ökologische Nahrungsmittel kaufen wollen, wird der Platz für Anbauflächen immer kleiner. Metropolen wachsen in die Höhe und Breite - auf Kosten der umliegenden Natur.

Seit Jahren bauen Städter deswegen ihre eigenen kleinen Gärten - der Trend heißt Urban Gardening. Doch Mega-Metropolen wie New York oder Los Angeles lassen sich so auf Dauer nicht versorgen. Zudem ist der Transport aus tausenden Kilometern erstens teuer und zweitens umweltschädlich.

In Chicago beweist nun Gotham Greens mit einer spektakulären Idee, dass es auch anders geht. Das 2008 gegründete Unternehmen will die Öko-Nahrungsmittelproduktion der Zukunft prägen. Auf dem Dach einer Fabrik im südlichen Teil von Chicago hat die New Yorker Firma ein Gewächshaus gebaut, dass es so vorher noch nicht gab.

Mit 7000 Quadratmetern ist es in etwa so groß wie ein Fußballfeld. Darin soll man eine halbe Million Kilogramm an verschiedenen Kräutern und Gemüsesorten anbauen können. Hinzu kommt: Das Haus wird größtenteils durch Strom und Windenergie betrieben. Über die Idee berichtet unter anderem das Portal "Collectively".

Außerdem verzichtet Gotham Greens auf giftige Pestizide. Stattdessen setzt es Marienkäfer ein, die Schädlinge auf dem Saatgut bekämpfen. Das Projekt soll zehn Mal weniger Wasser und 20 Mal weniger Fläche für die selbe Menge an Nahrungsmitteln benötigen als herkömmliche Gewächshäuser.

Die Unternehmer wollen so bessere Nahrungsmittel deutlich billiger produzieren. Dass sie damit erfolgreich sein können, hat Gotham Greens schon in Brooklyn bewiesen. Dort haben sie auf dem Dach eines Supermarktes eine kleinere Version des Gewächshauses in Chicago gebaut. Es versorgt den Markt seit Anfang 2011 erfolgreich mit Gemüse, Kräutern und Obst.

Auch auf HuffPost:

Extreme Veränderung: Aldi will besseres Image und mehr Service

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee

an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.