NACHRICHTEN
18/01/2016 12:32 CET | Aktualisiert 18/01/2016 13:55 CET

Er gießt Wasser in 66.000 Becher - das Ergebnis ist atemberaubend

Es ist schon eine gigantische Verschwendung von Wasser, aber alles für einen guten Zweck. Der Künstler Serge Belo hat auf seinem Youtube-Kanal ein Video veröffentlicht, in dem er aus 66.000 Bechern und 15.000 Liter Regenwasser ein gigantisches Kunstwerk zaubert.

Das ganze hat sogar einen Sinn abseits der Kunst: Er möchte die Öffentlichkeit auf die Weltwasserkrise aufmerksam machen. Er verwendete ausschließlich Regenwasser, goss es in Papierbecher und färbte es mit Pflanzenfarben in den unterschiedlichen Facetten des Regenbogens ein. Damit will er die Verschmutzung des Trinkwassers andeuten, die überall auf der Welt stattfindet.

Das 330 Quadratmeter große Mosaik soll einen Fötus im Mutterleib darstellen - was unterstreichen soll, dass Wasser die Quelle allen Lebens ist und wir es auch schon vor unserer Geburt brauchen.

Mehr als hundert Freiwillige halfen dem Künstler, die Becher richtig anzuordnen. Insgesamt 62 Stunden Arbeit haben Belo und seine Helfer in das Werk gesteckt. Jede Stunde hat sich gelohnt, denn das Ergebnis ist atemberaubend - und ein echter Youtube-Hit mit mehr als 15 Millionen Klicks.

Auch auf HuffPost:

Video: Von wegen natürlich: Mit diesem Wasser trinken Sie Rostschutzmittel

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.