POLITIK
16/01/2016 18:21 CET | Aktualisiert 17/01/2016 01:39 CET

USA und die EU heben die Sanktionen gegen den Iran

Relations between countries. USA and Iran.
dpa
Relations between countries. USA and Iran.

Gute Nachrichten für den Weltfrieden: Diese Nachricht könnte der Durchbruch für einen dauerhaften Frieden zwischen Iran und dem Westen bedeuten?

Die USA und die EU heben die Sanktionen gegen den Iran auf. Das teilten US-Außenminister John Kerry und die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini am Samstagabend in Wien mit. Nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) hat Teheran sein Atomprogramm massiv zurückgefahren und so alle Auflagen des Atomabkommens vom Sommer 2015 erfüllt.

Zahl der Zentrifugen reduziert

Die Islamische Republik musste unter anderem die Zahl der zur Urananreicherung genutzten Zentrifugen auf rund 6000 reduzieren und die Bestände von angereichertem Uran drastisch verringern. Die UN-Vetomächte (USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien) sowie Deutschland und der Iran hatten sich im Sommer 2015 auf ein umfassendes Abkommen zur Beendigung des seit mehr als zehn Jahren schwelenden Atomstreits geeinigt. Ziel ist es, den etwaigen Bau einer iranischen Atombombe zu verhindern und eine ausschließlich friedliche Nutzung von Nuklearenergie im Iran sicherzustellen.

Gefangene werden ausgetauscht

Am Samstagnachmittag einigte sich Iran mit den USA am Samstagnachmittag auf einen Gefangenenaustausch. Nach US-Angaben ließ die Regierung in Teheran fünf US-Bürger frei. Im Gegenzug erklärten sich die Vereinigten Staaten zur Freilassung von sieben iranischen Häftlingen bereit.

Der prominenteste Fall bei diesem Austausch dürfte der "Washington Post"-Reporter Jason Rezaian sein. Rezaian war im Juli 2014 festgenommen und im berüchtigten Ewin-Gefängnis festgehalten worden. 2015 wurde er wegen Spionage und Propaganda gegen die Islamische Republik vor Gericht gestellt und im Oktober zu einer nicht näher spezifizierten Haftstrafe verurteilt.

Auch auf HuffPost:

Verdacht fällt auf Nordkorea: Wie kommen die Geisterschiffe mit Leichen an Japans Küsten?

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.