ENTERTAINMENT
16/01/2016 03:09 CET | Aktualisiert 16/01/2016 03:10 CET

Dschungelcamp-Start: Das waren die besten Zitate

dpa

Das Dschungelcamp ist ein Garant für spitze Kommentare. Üblicherweise kommen die vom Moderatoren-Duo Sonja Zietlow/Daniel Hartwich. Bei der zehnten Staffel, die am Freitagabend deutscher Zeit startete, waren aber auch die Kandidaten gut dabei:

"Ich bin die Nummer eins. Dann kommt erstmal 'ne Runde gar nichts." (Sänger Gunter Gabriel (73) über sich selbst)

"Ich glaube, dass Jürgen härter ist als der Dschungel." (Entertainer Jürgen Milski (52) über sich selbst)

"Ich hab' schon in so viele Abgründe geguckt. Das schaff' ich jetzt auch noch." (Schauspielerin Jenny Elvers (43) vor dem Campeinzug)

"Ich geh' mit allem rein, was ich hab. Das ist nicht viel." (It-Girl Sophia Wollersheim (28) vor dem Campeinzug)

"Mir ist ein großes Herz lieber wie die deutsche Sprache." (Milski über Ex-Fußballer Thorsten Legat (47)

"Es gibt nur ein Wort dafür: niveaulos, charakterlos und schamlos." (Legat, während Gabriel vor laufender Kamera ins Meer pinkelt)

"Hier musst du nicht nur schön aussehen. Hier musst du das Herz in die Hand nehmen und marschieren." (Legat im Dschungel)

"Ich hab' ihr heute eine Grenze gesetzt. Und wenn sie die nicht einhält, dann kracht's schlimmer." (TV-Anwältin Helena Fürst (41) nach den ersten Zickereien mit Ex-"Topmodel"-Kandidatin Nathalie Volk (19) im Camp)

"Was seid ihr denn eigentlich hier für Mimis?" (Zietlow, als Kandidaten bei der Ekelprüfung kneifen)

"Es ist das härteste Dschungelcamp aller Zeiten." (Zietlows Versprechen für die Jubiläumsstaffel)

Auch auf HuffPost:

Dschungelcamp 2016: Für was ist der berühmt? Australier finden großartige Worte für deutschen Dschungel-Prom

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.