ENTERTAINMENT
14/01/2016 10:13 CET | Aktualisiert 15/01/2017 06:12 CET

Dschungelcamp: Katy Karrenbauer sorgt sich

Katy Karrenbauer ist froh, beim Dschungelcamp dabei gewesen zu sein
ddp images
Katy Karrenbauer ist froh, beim Dschungelcamp dabei gewesen zu sein

Am kommenden Freitag startet die zehnte Ausgabe der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Was die Kandidaten im Dschungelcamp erwartet, weiß Katy Karrenbauer (53) nur zu gut. Die Schauspielerin zog 2011 selbst in den Urwald und schaffte hinter Dschungelkönig Peer Kusmagk (40) den zweiten Platz.

Reue? Keine Sekunde!

Die Fetzen fliegen bereits vor dem Einzug ins Dschungelcamp: Seht auf Clipfish, was Jürgen Milski von Mit-Camperin Jenny Elvers hält

Bereut habe sie ihre Teilnahme bis heute "keine Sekunde", wie sie "spot on news" im Interview verrät. "Auch wenn sich manche Entscheider scheinbar schwer tun, mich zu besetzen, weil ich damals dort angetreten bin", räumt die 53-Jährige ein. Doch das Camp ebnete ihr den Weg aus den Schulden. "Ich muss mein Leben leben und meine Miete zahlen, wie jeder andere auch und ich habe dadurch meine Freiheit wiedererlangt. Das wollte ich und das ist mir gelungen."

Ab 3. Februar ist der ehemalige "Hinter Gittern"-Star auch wieder in einer Hauptrolle zu sehen, sie gehört zur Besetzung der neuen ZDF-Krimiserie "Die Spezialisten - Im Namen der Opfer" (mittwochs, 19.25 Uhr).

Wer unter den neuen Dschungelcamp-Kandidaten das Zeug zum König hat, darüber hält sich Karrenbauer bedeckt. "Wir werden sehen, wer das Zepter am Ende in der Hand hält". Sie mache sich vor allem Sorgen um "Gunter Gabriel wegen seiner Gesundheit". Der 73-jährige Sänger hatte unlängst zwei Schlaganfälle erlitten.

Ihr Tipp für die Kandidaten

Den Kandidaten wünsche sie vor allem "wenig Regen und gute Nerven". Außerdem gibt sie ihnen noch folgenden Rat mit auf den Weg: "Bei sich bleiben und sich nicht über alles aufregen!"

Auch auf HuffPost:

Hüllenlose Dschungel-Kandidatin: Jenny Elvers nach 15 Jahren wieder nackt im "Playboy"

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.