POLITIK
14/01/2016 23:47 CET | Aktualisiert 15/01/2016 01:33 CET

Drei Festnahmen nach Terroranschlag in Indonesien

Indonesische Polizei vor dem Starbucks, dass die IS-Täter angegriffen hatte
AP
Indonesische Polizei vor dem Starbucks, dass die IS-Täter angegriffen hatte

Einen Tag nach dem Terroranschlag in Jakarta hat die indonesische Polizei nach Medienberichten drei Verdächtige festgenommen. Sie hätten eine Frau bedroht, berichtete der Sender MetroTV unter Berufung auf die Polizei. Es werde untersucht, ob sie mit den Attentätern von Donnerstag unter einer Decke steckten, hieß es.

Mit Sprengstoff und Waffen hatten fünf Angreifer am Donnerstag ein Café und eine Polizeistation mitten im Zentrum der Millionenmetropole angegriffen. Zwei Täter sprengten sich nach Angaben der Polizei in die Luft, die anderen eröffneten das Feuer. Zwei Passanten kamen ums Leben. Drei Attentäter starben bei dem Schusswechsel mit der Polizei. Über die Identität der Angreifer haben die Behörden noch keine Angaben gemacht.

Auch auf HuffPost

"Die Handschrift des IS": Bombenanschlag in Indonesien: Hier explodiert ein Sprengsatz der Terroristen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.