NACHRICHTEN
14/01/2016 11:09 CET | Aktualisiert 14/01/2016 11:09 CET

Bis zu 200 Blitze pro Stunde: Wilde Gewitterspektakel am Maracaibo-See

Colourbox

Gefunden bei: Weather Channel

Darum geht's: Bis zu neun Stunden lang zucken sie fast jede Minute vertikal, horizontal und schräg über den Nachthimmel – und das an 260 Tagen im Jahr: Am Maracaibo-See in Venezuela ereignen sich die wildesten Gewitterspektakel der Welt mit Rekordblitzen. Auch die Menschen haben ihre Finger im Spiel.

Der Maracaibo-See an der Nordwestküste Venezuelas ist ein recht unbekanntes Reiseziel. An den größten See Südamerikas reisen Touristen vor allem, um Dschungel- und Bootsafaris zu machen. In dem 170 Kilometer langen und 120 Kilometer breiten See leben Piranhas, Welse, Aale und Süßwasserdelfine. Im Uferbereich tummeln sich Schildkröten, Kaimane, Eidechsen und Krokodile.

Doch das eigentliche Highlight ist nicht etwa die vielfältige Tierwelt, sondern ein ungewöhnliches Wetterphänomen. Hier blitzt es an 260 Tagen im Jahr im Rekordtempo. Die Catatumbo-Gewitter, die nach dem Fluss benannt sind, der im Maracaibo-See mündet, zählen zu den verrücktesten Naturschauspielen der Welt.