NACHRICHTEN
14/01/2016 07:57 CET | Aktualisiert 14/01/2016 07:58 CET

Beine ragen aus einem Container - das ist der Grund

Der Mann im Container, die Beine in der Luft.
Polizei Bremen
Der Mann im Container, die Beine in der Luft.

Kopfüber im Schrott-Container und die Beine ragen zum Himmel - ist das die Alternative zum Kopf in den Sand stecken? Oder ist das Bild etwa nur Fake? Weder noch! Das Bild stammt von der Polizei aus Bremen.

Eine Streife hat auf ihrem Rundgang sich am Mittwoch genau in dieser Situation wieder gefunden: ein Körper steckte im Container - und Beine zappelten in der Luft. Immerhin, ein Kapitalverbrechen beziehungsweise eine Leiche konnte somit ausgeschlossen werden.

Aber wer steckte dann bis zum Gürtel in dem Container? Einem Dieb? Die Polizisten gingen der Frage nach und kontrollierten den akrobatischen Container-Mann. Der 52 Jahre alte Bremer versicherte daraufhin glaubhaft, dass er zuvor Elektroschrott im Container entsorgt hatte. Blöd nur: Auch sein Laptopkabel war dabei.

Kurzer Hand hatte der Mann also vollen Einsatz gezeigt und war in den Container gekrabbelt, um das Kabel zu suchen. Ob er es gefunden hat, ist nicht bekannt. Aber sowohl der Container wie auch der 52-Jährige blieben bei dieser Aktion unversehrt, versicherte die Polizei.

Lesenswert:

Auch auf HuffPost:

Geld, Ruhm, Macht?: Forscher finden Glücksformel: Diese drei Faktoren bringen Ihnen die Erfüllung

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.