GOOD
09/01/2016 08:38 CET

Wegen Star Wars: Dieses Dorf freut sich jetzt auf Tausende Touristen

Das Örtchen Portmagee erwartet tausende Star-Wars-Fans
Screenshot / Youtube
Das Örtchen Portmagee erwartet tausende Star-Wars-Fans

Das irische Fischerdorf Portmagee war bisher am besten bekannt für seinen alljährlichen Tanzworkshop – also überhaupt nicht. Obwohl die Landschaft rund um das Örtchen atemberaubend ist, fand bisher kaum ein Tourist in die Gegend. Bis jetzt.

Mittlerweile dürften rund 6,5 Millionen Menschen das Dorf kennen. Denn: Eine Szene des neuen "Star Wars"-Films wurde ganz in der Nähe, auf der Insel "Skellig Michael" gedreht. Auch das Örtchen selbst spielte eine ganz besondere Rolle für den Film: Hier wohnte das Team, inklusive der Hauptdarsteller während des Drehs.

Die "Star Wars"-Macher rühren nun ordentlich die Werbetrommel für die Region. In einem „Behind-The-Scences“-Video schwärmen die Verantwortlichen von "einem besonderen Ort". "Ich kann gar nicht glauben, dass sie uns hier drehen ließen", fügt Regisseur J.J. Abrams hinzu.

Der Film dürfte die Tourismus-Branche ordentlich in Schwung bringen. Bereits jetzt bieten dort Restaurants, Hotels und Bars spezielle "Star-Wars-Erlebnisse" an, berichtet "The Atlantic". Nicht umsonst: Bereits 2015 soll die Zahl der ausländischen Besucher um ein Vielfaches höher gewesen sein, als jemals zuvor. Für die nächsten Monate erwartet das kleine Fischerörtchen nun tausende Besucher – und einen bisher unvergleichlichen Umsatz für seine Bewohner.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:„Star Wars: Das Erwachen der Macht“: Fans aufgepasst: Das ist der neue "Star Wars"-Trailer