VIDEO
08/01/2016 11:27 CET | Aktualisiert 08/01/2016 12:04 CET

„Können in der Kälte warten": Sozialministerium empört mit Flüchtlings-Tweet

Auf Twitter sorgte gerade ein Tweet des Sächsischen Sozialministeriums zur aktuellen Situation von Flüchtlingen für Aufruhr. Auf den Tweet von Meißens Kreisrat Martin Oehmichen (Die Grünen), der besagte, dass das örtliche Landratsamt Flüchtlinge in der Kälte stehen lasse, soll ein Vertreter des Sozialministeriums geantwortet haben, dass Flüchtlingen bewusst sein sollte, dass es kalt in Deutschland sei.

Von der Reaktion des Vertreters distanzierte sich die Behörde später. Sie hielten den Tweet für nicht hinnehmbar und löschten den Beitrag. Mittlerweile wurde auch Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.