LIFE
07/01/2016 13:21 CET | Aktualisiert 07/01/2016 13:35 CET

Falls ihr ab und an mal mit Make-up schlaft: Jetzt werdet ihr es nicht mehr tun

Geht lieber nicht mit Make-up ins Bett.
Pando Hall via Getty Images
Geht lieber nicht mit Make-up ins Bett.

Passiert es dir auch manchmal, dass du nach einer durchzechten Nacht keine Lust mehr hast, dich abzuschminken? Oder schläfst du generell immer mit deinem Tages-Make-up und entfernst es erst am nächsten Morgen unter der Dusche?

Was das für schwerwiegende Folgen hat, zeigen wir dir in unserem Video:

Wenn ihr euch nicht abschminkt,

  • wird eure Haut unrein. Euere Haut wird ölig und fettig oder ihr bekommt Rötungen und Pickel.
  • altert euere Haut schneller, ihr kriegt Falten und Pigmentflecken.
  • können euere Wimpern ausfallen oder abbrechen.
  • können durch das permanente Tragen von Mascara, Eyeliner und Lidschatten sogar Augenentzündungen entstehen.
  • kann Lippenstift euere Lippen spröde, rissig und fahl machen.

Also Mädels, auch wenn die Nacht lang war, lasst euere Haut zumindest beim Schlafen atmen!

Auch auf HuffPost:

Video: Gruseliges Selfie: Wie sieht Brooke Shields denn plötzlich aus?

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.