LIFE
06/01/2016 12:38 CET

Die Wahrheit über Eltern-Sex

Es gibt viele Dinge, die einem am Angst machen können, wenn man beschließt, eine Familie zu gründen. Die meisten davon drehen sich um einen Mangel an Zeit. Auch die Kinderlosen unter uns wissen: Sobald der Nachwuchs da ist, bleibt keine Zeit für Freunde, den Haushalt, Hygiene, Hobbies, oder... Sex.

Immerhin, so scheint es, sitzen Eltern in dieser Hinsicht im selben Boot. Denn als die 32-jährige Bloggerin Constance Hall ihre Gedanken zum Thema Eltern-Sex auf Facebook teilte, waren die Reaktionen der Nutzer überwältigend. Mehr als 32.000 Menschen kommentierten den folgenden Beitrag und die Mehrheit stimmt Hall zu:

"Gestern hatten wir 'Eltern-Sex'.

Wisst ihr, was Eltern-Sex ist? Es sind die dreieinhalb Minuten, die du zwischen dem Windelwechseln und der Zubereitung des Abendessens bekommst,

wenn du merkst, dass alle deine Kinder gerade ziemlich abgelenkt sind,

wenn du feststellst, dass es fast einen Monat her ist, seit ihr das letzte Mal gevögelt habt und ihr langsam anfangt, euch wie Mitbewohner zu fühlen,

wenn die Verführungskunst deines Mannes darin besteht, mit einem Finger Richtung Schlafzimmer zu zeigen und mit dem anderen auf seinen Schritt,

wenn du das Bett so positionierst, dass du mit einem Fuß die Schlafzimmertür zuhalten kannst, denn für eine ziemlich laute Kinderschar können deine ziemlich leise sein, wenn es darum geht, sich an dich heranzuschleichen,

wenn du - egal wie heiß es ist - die Bettdecke über euch wirfst, nur für den Fall, dass sich doch jemand durch den Türspalt quetscht und Mami und Papi beim 'Yoga' im Bett erwischt.

Es ist wirklich eine sehr romantische Szene, du lauschst den Klängen von Iggle Piggle im Hintergrund und weißt, dass deine Tage gezählt sind, sobald du die Werbeunterbrechung hörst.

Männer sind erstaunliche und beeindruckende Kreaturen, mit reiner Entschlossenheit schaffen sie es auf inspirierende Weise unter diesen Umständen 'fertig' zu werden. Wir Frauen tun uns da nicht immer so leicht.

Die ganze Zeit denkst du fröhlich darüber nach, was für eine Sexgöttin, ja Füchsin du bist und dass dein Partner endlich für mindestens einen Tag aufhört, ein Arsch zu sein.

Naja, meiner ist jedenfalls ziemlich beeindruckt, obwohl ich da liege, mit schlaffen Brüsten, Babybauch-Beutel, haariger Muschi und allem, findet er mich immer noch großartig."

We had "parent sex" yesterday. You know what parent sex is, it's that 3.5 minutes you get in between changing nappies...

Posted by Constance Hall on Tuesday, January 5, 2016

Liebe Eltern. Wir fühlen mit euch.


Lesenswert:

Video: Rührende Werbung: Als diese Eltern die Wunschzettel ihrer Kinder lasen, mussten sie weinen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.