NACHRICHTEN
04/01/2016 15:13 CET | Aktualisiert 04/01/2016 15:50 CET

Mit 69 Jahren überraschend verstorben: Trauer um Kult-Musiker Achim Mentzel

dpa

Achim Menzel ist am Montag im Alter von 69 Jahren völlig überraschend in Cottbus gestorben. Das bestätigte die Frau des ostdeutschen Unterhaltungskünstlers, Brigitte, der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

Zuhause habe er sich plötzlich nicht wohlgefühlt. Sie habe den Notarzt gerufen, der ihren Mann noch zuhause reanimiert habe, sagte Mentzels Frau. Dann sei er per Rettungswagen ins Krankenhaus nach Cottbus gekommen, wo er gestorben sei.

Der gebürtige Ostberliner galt als Stimmungskanone und Vollblut-Entertainer. Die humorvolle Art von Achim Mentzel kam bei seinem Publikum gut an. Er spielte in verschiedenen Musikgruppen, überwiegend Schlager. 1973 kehrte der zwei-Zentner-Mann von einem Auftritt in Westberlin nicht zurück.

Nach wenigen Monaten zog es ihn jedoch wieder in die DDR. Mentzel trat in Fernsehshows auf, im Osten wie im Westen. Sein Freund Oliver Kalkofe nannte den Unterhaltungskünstler auch mal "das zottelige Zonenmonster".

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.