POLITIK
04/01/2016 11:15 CET | Aktualisiert 04/01/2016 12:47 CET

Das ist der dümmste Möchtegern-Terrorist aller Zeiten und er kommt aus Sachsen

Das ist der dümmste Möchtegern-Terrorist aller Zeiten und er kommt aus Sachsen
Sven Hoppe/dpa
Das ist der dümmste Möchtegern-Terrorist aller Zeiten und er kommt aus Sachsen

Die Talente auf Erden, sie wurden nicht gerecht verteilt. Die eine kann gut Kopfrechnen, der andere einen einarmigen Handstand und wieder andere können sich hervorragend selbst blamieren. Wie dieser Möchtegern-Terrorist aus dem Freistaat Sachsen.

Der Mann wollte wohl die aufgeregte Stimmung in München nach den Terrorwarnungen zu Silvester ausnutzen und seine 15 Minuten Berühmtheit reklamieren. Und so kündigte er eine Bombendrohung bei den Münchner Behörden an.

Gegen 14 Uhr am Sonntag ging der Anruf bei der örtlichen Feuerwehr ein, auf der U-Bahnlinie zwei solle zwischen Hauptbahnhof und Endstation Feldmoching eine Bombe hochgehen.

Doch die Beamten wurden schnell stutzig. Denn der Drohanrufer sprach im breitesten Sächsisch. Weitgehende Ermittlungen liefen zunächst ins Leere. Bis ein Anruf wegen einer Ruhestörung bei der Polizei einging.

Eine Hotelangestellte meldete einen alkoholisierten Hotelgast, der sich weigerte, das Hotel zu verlassen. Die Beamten fuhren zum Hotel und spitzten ihre Ohren. Und tatsächlich stellte sich heraus, dass Randalierer und Drohanrufer ein und dieselbe Person waren. Er wurde vorübergehend festgenommen, ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens und des Missbrauchs von Notrufen.

Tja.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Studentin scheitert an 50-Euro-Frage: "Wer wird Millionär"-Blamage: Riesen Schnauzer war die richtige Antwort