POLITIK
04/01/2016 05:25 CET | Aktualisiert 04/01/2016 05:27 CET

Kindergeld und Freibetrag: Was sich 2016 für Familien ändert

Kindergeld und Freibetrag: Gute Nachrichten für Familien - sie werden besser gestellt.
Vagengeym_Elena via Getty Images
Kindergeld und Freibetrag: Gute Nachrichten für Familien - sie werden besser gestellt.

Neues Jahr, neue Gesetze. Familien mit Kindern dürfen sich im Jahr 2016 über einige finanzielle Verbesserungen freuen. Kindergeld, Kinderzuschlag und Entlastung - so werden Eltern und ihre Kinder ab diesem Jahr entlastet und besser gestellt. Ein Überblick:

Kindergeld

Ab Januar steigt das Kindergeld. Ob sich das im Geldbeutel wirklich bemerkbar macht, ist aber fraglich: Ab heute gibt es jeden Monat zwei Euro mehr pro Kind. Das Kindergeld für die ersten beiden Kinder beträgt damit monatlich jeweils 190 Euro, für das dritte Kind 196 Euro. Ab Kind Nummer vier gibt es jeweils 221 Euro.

Kinderfreibetrag

Wer Kinder hat, wird in diesem Jahr steuerlich entlastet. Der Kinderfreibetrag steigt mit dem 1. Januar um 96 Euro pro Kind, also 48 Euro für jeden Elternteil. Für die Eltern bleiben damit pro Kind und Jahr jetzt 7248 Euro ihres Einkommens steuerfrei. Besonders die Familien mit höherem Einkommen bekommen das positiv zu spüren, meint der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL).

Kindergeldzuschlag

Der Kindergeldzuschlag für Geringverdiener umfasst bis zu 140 Euro. Ab dem 1. Juli 2016 jedoch steigt der Betrag um 20 Euro auf 160 Euro. Wichtig: Die Kinder müssen im Haushalt der Eltern leben. Der Kindergeldzuschlag muss dann schriftlich bei der zuständigen Familienkasse beantragt werden.

Entlastungsbetrag

Alleinerziehende Steuerpflichtige können den sogenannten Entlastungsbetrag steuerlich geltend machen. Dieser wurde mit dem Gesetz zu Verbesserungen von Familienleistungen rückwirkend zum 1. Januar 2015 von 1308 Euro auf 1908 Euro erhöht. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung".

Mit dpa-Material

Auch auf HuffPost:

Sicherheit: Die meisten fahren so Auto. Doch es kann Kindern das Leben kosten

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.