LIFESTYLE
03/01/2016 10:32 CET | Aktualisiert 03/01/2016 10:38 CET

Bei einem Unfall verlor er seinen Penis - jetzt entjungfert ihn eine Prostituierte

SUN
Mohammed erklärt sein Implantat

Mohammed Abad aus Edinburgh ist 43 Jahre alt und noch Jungfrau. Das liegt daran, dass er bei einem schrecklichen Auto-Unfall in seiner Kindheit seinen Penis verloren hat.

Nach mehreren Operationen haben es die Ärzte vor kurzem schließlich geschafft, ihm einen bionischen Penis zu verpassen.

Dafür nutzten sie ein Hauttransplantat aus seinem Arm, um einen circa 20 Zentimeter großen Penis zu schaffen, den er mit zwei Pumpen in den Hoden aufrichten kann. Mit diesem Penis-Implantat kann Mohammed nun endlich Sex haben.

„Ich habe lange genug darauf gewartet – es wird ein großartiger Start in das neue Jahr. Mein Penis funktioniert perfekt, also will ich es einfach tun. Ich bin sehr aufgeregt und ich kann nicht länger warten“, erklärte Mohammed der britischen Boulevardzeitung „The Sun“.

Nach der Operation musste Mohammed seinen Penis zwei Wochen in eregiertem Zustand lassen, damit er heilen kann.

Er hat sogar eine Frau gefunden, die ihn entjungfern möchte.

Die Sexarbeiterin Charlotte Rose wird ihn bald für ein Dinner-Date in London treffen. Danach soll es zur Sache gehen. Charlotte Rose erklärte der "Sun" auch, dass sie dafür kein Geld nehmen wolle. Ich fühle mich geehrt, dass er mich gewählt hat, um ihn zu entjungfern. Hoffentlich kann er dann eine nette Dame finden, mit der er sich niederlassen möchte.“

Mohammed war nämlich trotz seiner Jungfräulichkeit schon einmal verheiratet. Er berichtete seiner Frau aber erst in der Hochzeitsnacht von seinem körperlichen Zustand. Trotzdem blieb sie bei ihm – die Ehe hielt jedoch nicht lange.

Auch auf HuffPost:

Was dieser Mann mit seinem Penis in Angela Merkels Gesicht macht, ist unfassbar

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.