LIFESTYLE
03/01/2016 04:31 CET | Aktualisiert 19/01/2018 19:05 CET

Du denkst, dieser Kuchen ist gelb, orange und pink? Die Wahrheit ist unglaublich

YouTube/Charlotte
Dieser Kuchen wechselt die Farben

Nachdem sich die Netzgemeinde darüber zerstritten hat, ob „Das Kleid“ nun weiß und gold oder schwarz und blau ist, führt das nächste Rätsel zu einer heftigen Diskussion:

Die Bäckerin „Charlotte Sometimes“ hat ein Video bei YouTube hochgeladen, auf dem ein bunt glasierter Kuchen zu sehen ist, der je nach Blickwinkel die Farbe wechselt.

Ist dieser Kuchen grün, blau, lila, orange oder gelb?

Aus grün, blau und lila wird orange, gelb und pink, wenn man den Kuchen dreht. In den Kommentaren unter dem Video streiten sich die Menschen darüber, ob dieser Kuchen nun echt ist oder nicht.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Ist der Kuchen ein Fake?

Eine schrieb: Das muss ein Fake sein. (...) Der Kuchen war im Original vielleicht weiß und dann haben sie das Video bearbeitet – mit einem Zirkel aus wechselnden Farben.“

Aber andere widersprachen ihr – darunter auch ein Kommentator, der sich selbst als Konditor bezeichnet. Er schreibt: „Das ist kein Fake. Das wird mit einer Spritzpistole gemacht. Damit bearbeitet man den Kuchen aus entgegengesetzten Richtungen mit jeweils unterschiedlichen Farben. Ich habe solche Kuchen als Konditor jeden Tag gemacht.“

Wieder andere fragten Charlotte, ob sie ein Tutorial zu dem Kuchen machen könnte. Sie versicherte ihren Zuschauern, dass der Kuchen essbar sei und sie bald eine Anleitung hochladen werde, wie man den Kuchen so glasiert, dass eine optische Täuschung entsteht. Dann wird das Geheimnis wohl endlich gelüftet werden.

Auch auf HuffPost:

Optische Täuschung: Auf diesem Tisch liegen scheinbar Gegenstände – aber in Wirklichkeit ist da nichts

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.