NACHRICHTEN
31/12/2015 10:39 CET

Horror in Kölner Bordell: Freier beißt einer Prostituierten Implantat aus der Brust

Diese Nachricht macht sprachlos: Ein 27-jähriger Mann soll eine 26-jährige Prostituierte in ihrem Zimmer in einem Kölner Bordell überfallen und gewürgt haben. Doch damit nicht genug: Wie die Kölner Boulevardzeitung "Express" berichtete, soll der Freier anschließend ausgerastet sein und die junge Frau gebissen haben.

Der Freier biss so heftig und tief zu, dass er mit seinen Zähnen ein Silikonkissen der Prostituierten erwischte und das Brustimplantat aus der Brust zerrte. Erst als die blutüberströmte Frau um Hilfe rief, ließ er von ihr ab, flüchtete aus dem Etablissement und rannte schnurstracks in ein auf der anderen Straßenseite gelegenes Großbordell.

Doch auch in diesem Bordell benahm sich der "irre Beißer" mehr als daneben: „Bei uns fiel er auf, weil er sich im Bereich eines EC-Automaten versteckte und dann frech zu einem Security-Mann wurde. Wir haben die Polizei gerufen, die den arabisch aussehenden Mann festnahm", zitiert der "Express" den Chef des Laufhauses.

Die verletzte Frau wurde noch in derselben Nacht operiert.

Auch auf HuffPost:

Video:Beeindruckende Fotoserie: Wovon Prostituierte auf dem Straßenstrich wirklich träumen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.