NACHRICHTEN
30/12/2015 11:18 CET | Aktualisiert 30/12/2015 15:39 CET

Riesenkalmar in japanischen Hafen entdeckt

Farbgewaltig und groß: Ein Riesentintenfisch wurde in Japan entdeckt. Medien verbreiten die Videoaufnahmen diese Woche weltweit. Eine Sensation!

Der rund 3,7 Meter lange Kalmar wurde bereits an Heiligabend in der westjapanischen Toyama Bucht gefilmt. Das berichten lokale Medien. Passanten waren laut einem Bericht der "Japan Times" erstaunt, den seltenen Tiefseefisch in dem seichten Wasser unter den im Hafen liegenden Fischerbooten zu sehen.

"Ich habe ihn für ein Weihnachtsgeschenk gehalten", sagte Tatsuya Wakasugi, ein Manager des Mizuhashi Fisherina-Hafens, dem Sender NTV. Der Tauchgeschäftsbesitzer Akinobu Kimura, der das Video des rot-weißen Tintenfischs aufgenommen hatte, sagte der "Japan Times", er habe versucht, das Tier aus dem Hafen zu herauszuleiten. Der Riesenkalmar fand schließlich seinen Weg zurück in die Tiefsee.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.