NACHRICHTEN
28/12/2015 09:27 CET | Aktualisiert 28/12/2016 06:12 CET

"Star Wars VII": Kritische Fans entdecken Fehler im Film

Lucasfilm Ltd. & TM. All Right Reserved
Mindestens 25 Fehler entdeckten Fans, die ganz genau hingeschaut haben.

Lange mussten sich "Star Wars"-Fans gedulden, vor wenigen Tagen kam mit "Das Erwachen der Macht" endlich der lang ersehnte siebte Teil der Science-Fiction-Reihe in die Kinos. Während die einen von den Special-Effects überwältigt sind, gibt es jedoch auch diesmal den ein oder anderen kritischen Zuschauer, dem minimale Fehler im Streifen auffallen. Wie die britische Zeitung "The Sun" schreibt, sollen es bisher mindestens 25 Ungereimtheiten sein - eine Zahl, die jedoch zu den 277 Filmfehlern des Originals von 1977 vergleichsweise klein ist. Unter den Auffälligkeiten finden sich Entfernungs- und Soundfehler, Gegenstände und Blut verschwinden plötzlich von einer Szene zur nächsten.

Dem Filmerlebnis dürften die kleinen Ungereimtheiten keinen Abbruch tun. Der Streifen knackt einen Kassenrekord nach dem nächsten, Fans strömen in Massen in die Kinosäle. "Star Wars: Episode VII - das Erwachen der Macht" legte mit Einnahmen von 238 Millionen US-Dollar den erfolgreichsten US-Kinostart aller Zeiten hin. Zudem ist er der erste Film überhaupt, der schon am ersten Spieltag die Marke von 100 Millionen Dollar knackte.

Sehen Sie auf MyVideo den Trailer zum neuen "Star Wars"-Streifen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.