ENTERTAINMENT
28/12/2015 10:20 CET | Aktualisiert 05/05/2016 11:31 CEST

Was dieser Mann mit seinem Penis in Angela Merkels Gesicht macht, ist unfassbar

Kennt ihr das Gefühl? Wenn ihr eine etwas absonderliche, abstruse Idee habt, sie aber unbedingt ausführen wollt? Irgendetwas Verrücktes, aber ihr traut euch nicht, was sollen die Freunde denken, die Familie... Und dann tut ihr es eben doch nicht.

Nicht so Tim Patch. Er hatte eines Tages eine Idee. "Und je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr wollte ich es machen", sagt er heute darüber. "Ich war mir nicht sicher, wie meine Familie reagieren würde. Doch dann habe ich beschlossen, es einfach unter anderem Namen zu machen, in einem Kostüm."

Und so kam es, dass Tim ein Bild von Angela Merkel malte. Mit seinem Penis.

tim patch

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Er zog sich aus und beschmierte seinen Penis mit Farbe

Seine Geschichte dazu klingt sogar irgendwie einleuchtend. Tim Patch wollte etwas Künstlerisches machen. Er wollte malen. Mit seinem Penis.

Im Interview mit der Huffington Post beschreibt "Pricasso" (in etwa: "Pimmelcasso") wie er sich nennt, seine Anfangszeit als Kolben-Künstler: "Ich habe mir dann Leinwandfarben gekauft und bin sofort nach Hause gelaufen. Dann habe ich die Farbe auf einen Teller gedrückt, mich nackt ausgezogen, die Leinwand in die eine Hand genommen und mit der anderen Hand meinen Penis mit Farbe beschmiert und dann angefangen, damit zu malen."

Liebe mit der Leinwand machen

"Als ich damit über die rauhe Faser glitt, wurde er sofort hart. Die Erektion musste ich dann erstmal auf althergebrachte Weise wieder loswerden."

"Zunächst habe ich Strandszenen gemalt, die waren alle nicht toll. Aber mit Übung wurde ich besser. Außerdem wusste ich: Mein Sexleben hat sich für immer verändert. Ich bekomme viele Bestellungen über das Internet und genieße es daher mittlerweile jeden Tag Liebe mit der Leinwand zu machen."

Für die Huffington Post malt er Angela Merkel

Mit herkömmlichen Pinseln arbeitet Pricasso nur zur Vorbereitung auf komplexe Bilder. Wie zum Beispiel das Porträt unserer Bundeskanzlerin. Angela Merkel wollte er schon immer malen. Warum, haben wir ihn gefragt: "Ich war schon öfter in Deutschland und fand immer, dass sie ein sehr ausdrucksstarkes Gesicht hat. Außerdem gibt es ein paar Fotos von ihr, die echt lustig sind. Sie hat ein liebenswertes Lächeln. Aber die meisten Menschen kennen wohl eher ihr ernstes Gesicht."

Für die Huffington Post hat Tim sich diesen Traum jetzt erfüllt und für uns ein Porträt der Kanzlerin erstellt.

"Ich liebe dich, Angela"

Und wie sieht Pricasso, gebürtiger Australier, die Kanzlerin selbst? "Sie wäre eine herausragende Domina, sie ist so tough. Ich war in meinem Berufsleben als Penis-Maler in wirklich vielen verrückten Clubs. In viele davon würde sie hervorragend reinpassen. Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie ich dort nackt und angebunden hilflos vor der mächtigsten Frau der Welt stehen würde..."

Was würde Pricasso ihr dann sagen, wenn er die Chance dazu hätte? "Ich liebe dich, Angela. Du bist eine Legende. Du machst einen tollen Job und wirkst mitfühlend und glaubwürdig. Du erinnerst mich an meine Mutter. Sie war auch tough und exzentrisch, aber immer für einen Lacher gut."

Das wünscht sich der Penis-Maler

Angela Merkel hat es ihm angetan. Patch wünscht sich sogar mehr weibliche Führungspersonen wie sie auf der Welt. Aber er hat auch noch ein paar andere Wünsche für die Zukunft: "Ich wünsche einfach, die Menschheit würde sich nicht so schnell vermehren, mehr Leute hätten gleichgeschlechtliche Beziehungen und grüne Energie würde stärker ausgebaut."

Im Video oben seht ihr Pricasso bei der Arbeit.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Einkommen durch Penis: Was der Penis dieses Mannes kann, ist beeindruckend

´