NACHRICHTEN
26/12/2015 11:18 CET

So trauern die Kollegen des ermordeten Polizisten von Herborn

Am 24. Dezember hat ein 27-Jähriger einen 46 Jahre alten Polizisten im hessischen Herborn erstochen. Der Polizist und ein Kollege waren von einem Zug-Schaffner gerufen worden, weil der junge Mann bei der Fahrkartenkontrolle Ärger machte.

Viele Kollegen des getöteten Polizisten und seines verletzten Kollegen sind fassungslos. Sie veröffentlichten Traueranzeigen auf Facebook. Und eine Stiftung, die Opfern jugendlicher Straftäter hilft, sammelt nun Geld für die Familie des toten Polizisten.

FOL/Wochit

Die Gewerkschaft der Polizei warnte infolge der Attacke, dass die Gewalt nicht nur gegen Polizisten, sondern auch gegen andere Repräsentanten des Staates "hemmungslos" geworden sein.