LIFESTYLE
24/12/2015 11:46 CET | Aktualisiert 24/12/2015 12:17 CET

Richtig schenken: Das ist vielleicht die schönste Weihnachtstradition der Welt

maximkabb via Getty Images
Young mother and her two little daughters reading a book by a Christmas tree in cozy living room in winter

Für viele Deutsche bedeutet Weihnachten inzwischen vor allem eines: Stress: Er beginnt schon Wochen vor dem Fest in den Innenstädten. Dort hetzen sich die Menschen, um Geschenke zu finden. Sie drängeln sich mit anderen durch geschmückte Regalreihen, um Produkte zu kaufen, die vielleicht am Ende gar niemand braucht.

Dann folgt das Shopping für das Weihnachtsessen - gefolgt vom Stress eines großen Festes und der Bescherung.

Weihnachten als Fest der Besinnlichkeit und der Einkehr? Nein, für viele ist Weihnachten inzwischen mehr Kommerz als Ruhe, mehr Anstrengung als innere Besinnung.

Aber das muss nicht sein.

Das zeigen uns die Menschen in Island. Die haben nämlich eine wundervolle Tradition: Viele von ihnen schenken sich zu Heiligabend nichts weiter als ein Buch. Und fast noch schöner: Viele von ihnen verbringen den Abend dann damit, gemeinsam zu lesen. In Ruhe, ohne Hektik, ohne Druck. Ein richtiges Weihnachtsfest also.

Wir sollten von den Isländern lernen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.