WIRTSCHAFT
24/12/2015 03:42 CET | Aktualisiert 24/12/2015 03:42 CET

Wenn die Kunden weg sind, lässt ein Café-Besitzer SIE herein

Tagsüber sitzen Gäste in dem kleinen Café. Sie reden, trinken Kaffee. Es ist wie in jedem anderen Lokal. Doch wenn sich das Café auf der griechischen Insel abends leert, öffnet der Besitzer die Türen für eine Kundschaft der ganz anderen Art.

Denn nachts suchen Straßenhunde dort Schutz vor der Kälte. Sie dürfen sogar auf den Polstermöbeln schlafen. In Griechenland gibt es sehr viele Straßenhunde, die schlecht ernährt und oft krank sind. Die meisten Menschen kümmern sich nicht um sie.

Die Geschichte verbreitete sich im Netz, weil ein Facebook-Nutzer dieses Foto und eine bewegende Nachricht veröffentlichte:

"Dieses Bild entstand in einem Coffee-Shop auf der Insel Lesbos in Griechenland. Das Land hat strenge Gesetze zum Tierschutz, aber Kultur und Wissen sind die Schlüsselfaktoren, um die Gleichgültigkeit, Vernachlässigung oder Misshandlung zu bekämpfen, die es seit langem gibt.

Mehr als 700.000 Flüchtlinge aus Syrien und dem Nahen Osten sind dieses Jahr über diese Insel nach Europa eingereist. Die Solidarität gegenüber Menschen und Tieren war bemerkenswert.

Efstratios Papanis

Ägäische Universität

Bitte schließen Sie sich dieser Seite an, um den Tierschutz zu unterstützen. https://m.facebook.com/efstratiospapanis/"

This picture was taken at a coffee shop in the island of Lesvos, North Aegean Sea, Greece. The country has strict laws...

Posted by Eustratios Papanis on Wednesday, 2 December 2015


Hundestoßstange: Geniale Konstruktion verhilft blindem Hund zu neuem Tastsinn


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.