POLITIK
23/12/2015 02:54 CET | Aktualisiert 23/12/2015 06:26 CET

Stockholm: Sprengsatz explodiert in Nachtklub

Screenshot/Twitter

Wie die Tageszeitung "Aftonbladet" berichtet, hat es in einem Hotel in Stockholm eine Explosion gegeben. Tatort war das Hotel Berns Salonger, wo sich ein Nachtklub befindet, außerdem zwei Restaurants und ein Konzertsaal.

Die Polizei hat das Hotel gesperrt. Zum Zeitpunkt der Explosion befanden sich mehrere Angestellte in dem Nachtklub, in dem es zur Explosion kam. Die Polizei geht derzeit von einem Sprengsatz aus. Schon vor zwei Wochen hatte ein bewaffneter Mann auf die Tür des Nachtklubs geschossen.

"Wir haben einen Anruf bekommen, dass eine Person einen Sprengsatz in das Restaurant geworfen habe", sagte eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur. "Es war nicht geöffnet, und niemand wurde verletzt." Wer den Sprengsatz gezündet hatte und was das Motiv sein könnte, konnte sie zunächst nicht sagen.

"Wir haben Techniker vor Ort, die sich ansehen, was da genau hineingeworfen wurde." Das Restaurant ist Teil des "Berns", eines über 150 Jahre alten Etablissements, zu dem auch ein Hotel und ein Nachtclub gehören.

Lesenswert:

Auch auf HuffPost:

US-Studie deckt auf: Darum sollten Sie WhatsApp-Nachrichten nie mit einem Punkt beenden

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.