NACHRICHTEN
23/12/2015 04:15 CET | Aktualisiert 23/12/2016 06:12 CET

David Fincher und Charlize Theron werden für Netflix zu Serienmördern

Greg Allen/Invision/AP

Nach "House of Cards" wird Produzent und Regisseur David Fincher (53) an einer weiteren Serie für Netflix arbeiten, berichtet "deadline.com". Das neue Projekt trägt demnach den Namen "Mindhunter". Wie bei dem Format "House of Cards", das Fincher zusammen mit Kevin Spacey (56) entwickelt hatte, arbeitet er dem Bericht nach auch dieses Mal wieder mit einer Leinwandgröße zusammen: Charlize Theron (40, "Mad Max: Fury Road")

Die beiden fungieren laut "deadline.com" als Produzenten der neuen Serie, die demnach auf dem Buch "Mind Hunter: Inside the FBI's Elite Serial Crime Unit" von 1996 basiert. Der ehemalige Spezialagent John Douglas beschreibt darin, wie er Serienmörder und Vergewaltiger gejagt hat. Er gibt Einblicke in seine Fälle und seine Profiler-Methoden. Nach seinem Vorbild sind schon einige Buch- und TV-Charaktere gestaltet worden, wie zum Beispiel Jack Crawford in Thomas Harris' "Das Schweigen der Lämmer", Will Graham in "Hannibal" und Jason Gideon in "Criminal Minds".

Ausschnitte aus "Mad Max: Fury Road" mit Charlize Theron sehen Sie auf Clipfish

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.