LIFE
23/12/2015 08:20 CET | Aktualisiert 21/01/2018 11:46 CET

Ein Pendler fand diese zerrissene Karte mit einer ergreifenden Botschaft in einem Zug

Ein australischer Pendler fand in einem Zug nach Melbourne ein paar zerrissene Papierschnipsel. Seine Neugier war geweckt und er setzte die Teile wieder zusammen. Heraus kam ein Brief mit einer berührenden Botschaft.

Offensichtlich hatte diese dem Adressaten aber nicht gefallen und er hatte die Karte einfach zerrissen.

Die Botschaft auf dem Brief lautete:

„Frohe Weihnachten. Schlechte Dinge passieren manchmal auch guten Menschen und wie du darauf reagierst, sagt aus, wer du wirklich bist. Du hast immer eine Wahl und es werden bessere Dinge kommen, aber es liegt in deinen Händen und deiner Verantwortung. P.S.: Hör auf zu trinken und such dir Hilfe.“

reddit

Dieses Bild postete der Pendler unter dem Namen "Burritobattlefield" auf Reddit. Nun rätseln die Reddit-User, wer die Karte an wen geschrieben hat und zu welchem Zweck. Der Brief war weder unterschrieben, noch an jemanden adressiert.

War es ein Mann oder eine Frau?

„Vielleicht hat die Person, die die Karte geschrieben hat, sie selbst zerrissen – das würde erklären, warum man keine Adresse oder Unterschrift sieht“, mutmaße ein User.

Andere beschäftigten sich mit der Frage, was der Brief über die australische Gesellschaft aussagt:

„Okay, diese Person kommt aus Australien? Das Alkoholproblem dort ist schlimmer als ich dachte.“ Ein anderer witzelte daraufhin: „Wenn jemand in Australien sagt, dass du ein Alkoholproblem hast, dann heißt das normalerweise, dass du zu wenig trinkst und sie wissen wollen, was verdammt nochmal bei dir falsch läuft.“

Ein anderer wiederum war von dem Brief tief berührt: „Ganz ehrlich, das ist das Traurigste, was ich in diesem Jahr auf Reddit gelesen habe.“

Ein weiterer User stimmte zu: „Da steht ja: „Schlechte Dinge passieren guten Menschen“ – das heißt, dass etwas in dem Leben dieser Person falsch läuft und das dazu geführt hat, dass sie mit dem Trinken angefangen hat. Manche Leute trinken einfach, andere rutschen in die Alkoholsucht hinein. Ich persönlich kenne beide Formen.“

Unglaublich, welche Diskussionen ein zerrissener Brief in einem Zug auslösen kann – und wie sehr er die Menschen zum Nachdenken bringt.

Auch auf Huffpost:

Video: Rührende Briefe als Lebenshilfe: Mutter schrieb 100 Notizen an die Tochter

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.