NACHRICHTEN
23/12/2015 06:23 CET | Aktualisiert 23/12/2015 06:47 CET

Forscher warnen: Bisher unbekannte "Chaos-Kometen" bedrohen die Erde

 Bisher unbekannte "Chaos-Kometen" bedrohen die Erde
Panoramic Images via Getty Images
Bisher unbekannte "Chaos-Kometen" bedrohen die Erde

Bis vor einigen Tagen schien es nur eine Angst von Spinnern zu sein: An Weihnachten könnte ein riesiger Asteroid auf der Erde aufschlagen, warnten vermeintliche Experten. Doch die Nasa dementierte die Warnungen:

Jetzt schlagen aber renommierte britische Astronomen tatsächlich Alarm. Himmelskörper bedrohen die Erde in viel größerem Ausmaß als bisher angenommen, schreiben sie in einem Aufsatz für die Fachzeitschrift "Astronomy and Geophysics" der Elite-Uni Oxford. Die Gefahr werde bisher völlig unterschätzt - und sie ist offenbar riesig.

Gefahr durch gigantische "Zentauren"

Bisher hätten sich die meisten Astronomen nur mit Kometen und Asteroiden beschäftigt, die sich zwischen dem Mars und dem Jupiter befinden, schreiben sie. Als Gefahrenquelle ignoriert werden aber bisher Hunderte sogenannte "Zentauren".

Dabei handelt es sich um riesige Kometen, die einen Durchmesser von bis zu 100 Kilometern haben. Das Besondere: Sie haben instabile elliptische Laufbahnen: Wie sie sich bewegen, lässt sich also kaum vorhersagen - es handelt sich also um Chaos-Kometen.

"Bombardement" durch Trümmer kann 100.000 Jahre dauern

Und jetzt kommt das Problem: Je näher die Chaos-Kometen der Sonne kommen, desto wahrscheinlicher wird es, dass sie zerbrechen. Dass die Trümmer der Zentauren in der Folge die Erde treffen "sei höchst wahrscheinlich", warnen die Forscher. Noch beängstigender: Solch ein "Bombardement" könne bis zu 100.000 Jahre andauern.

Bill Napier, einer der Autoren der Studie, erklärt: "Wenn unsere Untersuchung stimmt, dann sind die weit entfernten Kometen eine ernsthafte Gefahr und es wird Zeit, sie besser zu verstehen."

Was so ein Kometeneinschlag anrichten kann, zeigte sich vor rund 65 Millionen Jahren auf der Erde: Forscher gehen davon aus, dass die Dinosaurier durch den Einschlag eines Himmelskörpers ausgelöscht wurden.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Ufo, Rakete, Komet: Passanten filmen unheimliches Flugobjekt am Nachthimmel über Florida