ENTERTAINMENT
21/12/2015 04:47 CET | Aktualisiert 21/12/2015 04:50 CET

Helene Fischer in Dauerschleife - so quält das ZDF seine Zuschauer zu Weihnachten

dpa

Es war schon die letzten drei Jahre hart - aber jetzt kommt alles noch viel schlimmer. Das ZDF will am ersten Weihnachtsfeiertag eine dreistündige Show mit Helene Fischer zeigen. Wie der Sender am Wochenende mitteilte, hat Fischer Musikgäste aus dem In- und Ausland zu Gast, die mit ihr auch Duette präsentieren. Eine Helene-Fischer-Show zu Weihnachten gibt es seit 2011. Die ersten zwei Ausgaben strahlte die ARD aus.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Im vergangenen Jahr erregte die Show Aufsehen, weil Udo Jürgens darin seinen letzten TV-Auftritt hatte. Er sang mit Fischer ein Duett. Zehn Tage nach der Aufzeichnung - noch vor der Ausstrahlung der Sendung - starb der Entertainer.

Zu sehen und hören sind in der Musikshow in diesem Jahr laut ZDF zum Beispiel: die Sängerin Lena, der Rock'n'Roll-Volksmusiker Andreas Gabalier, der italienische Sänger Andrea Bocelli, Rockstar Bryan Adams, die Bands Pur und The BossHoss, der Geiger David Garrett (der schon mal da war), der Sänger und Songwriter Mark Forster sowie auch Komiker Mike Krüger.

Helene Fischer ("Atemlos") hat in diesem Jahr bereits zum dritten Mal hintereinander das erfolgreichste Album des Jahres hingelegt. Nachdem 2013 und 2014 in den Deutschen Jahrescharts von GfK Entertainment das Album "Farbenspiel" vorne lag, ist es 2015 "Weihnachten". Laut GfK Entertainment ist das Werk mit großem Orchester und Weihnachtsklassikern wie "Stille Nacht", "Ihr Kinderlein kommet" oder "Vom Himmel hoch da komm ich her" Platz eins der Jahrescharts. Es sei das erste Mal, dass ein Weihnachtsalbum diesen Erfolg schaffe.

Auch auf HuffPost:

Helene Fischer, es ist offiziell: Sie ist die nervigste Frau Deutschlands

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.