ENTERTAINMENT
20/12/2015 13:37 CET | Aktualisiert 20/12/2015 14:07 CET

Die unfassbare Geschichte des letzten Gewinners von "Schlag den Raab"

Screenshot Youtube

Die letzte Folge "Schlag den Raab" war besonders spannend. Das lag nicht nur daran, dass es sich dabei um den wirklich allerletzten TV-Auftritt des Lieblingsentertainers der Deutschen handelte. Nein, es lag auch an Raabs letztem "Gegner".

Denn was wenige wissen: Der spätere Gewinner der Show musste lange auf seinen großen Moment warten. Es dauerte nämlich ganze vier Jahre, bis der 24-jährige Hendrik Abel aus Voerde nahe Duisburg Karten für die Show von Raab bekam. Bei Raabs finaler Sendung hatte es dann endlich geklappt, berichtet "RP Online".

Doch der Betriebswirt hatte noch mehr Glück. Er wurde als einer der 15 Kandidaten aus dem Publikum ausgewählt, die gegen Raab antraten. Der Rest ist Geschichte. Im letzten Spiel „Klackern“ setzte sich der 24-Jährige gegen alle anderen durch und holte den Jackpot in Höhe von 900.000 Euro. Was wir aus der Geschichte lernen? Geduld macht sich bezahlt.

Auch auf HuffPost:

Mit diesen Worten beendet Stefan Raab seine Fernsehkarriere:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Das macht zu langes Fernsehen wirklich mit eurem Körper