POLITIK
20/12/2015 05:14 CET

Linke fordert Weihnachtsgeld für alle

dpa

Es ist ein Vorschlag, der kurz vor den Festtagen noch einmal für heiße Diskussionen sorgen könnte: Die Linkspartei fordert ein Weihnachtsgeld für alle Deutschen, das mindestens die Hälfte des persönlichen Monatseinkommens betragen soll.

"Anstatt in ihren Weihnachtsansprachen an mehr Mitgefühl und Nächstenliebe zu appellieren, könnte die Bundesregierung ein echtes Zeichen setzen und einen handfesten Beitrag für mehr soziale Gerechtigkeit leisten", sagte Parteivorsitzende Katja Kipping der "Bild am Sonntag".

Bislang erhält nur etwa jeder zweite Beschäftigte in Deutschland Weihnachtsgeld. Das war zuletzt das Ergebnis einer Befragung der Internetseite www.lohnspiegel.de, die vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung betreut wird.

Ob jemand Anspruch auf die Sonderzahlung am Ende des Jahres hat, richtet sich vor allem nach der Tarifbindung der Unternehmen. Gilt für den Betrieb kein Tarif, erhalten nur 42 Prozent der Arbeitnehmer ein Weihnachtsgeld, berichtete "Zeit Online" zuletzt.

Auch auf HuffPost:

Der durchschnittliche AfD-Wähler liest Maxi und shoppt bei "New Yorker"

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite