NACHRICHTEN
20/12/2015 10:15 CET | Aktualisiert 20/12/2015 10:17 CET

Schwedische Forscher bauen Handybatterie aus Papier

Guido Mieth via Getty Images
Woman using self tracking app on her smartphone after running at the beach.

Jahr für Jahr landen Milliarden Batterien auf dem Müll - das ist eine gigantische Verschwendung von Ressourcen. Außerdem enthalten die Stromspeicher auch giftige Stoffe. Schwedische Forscher der Linköping Universität wollen das nun ändern.

Sie haben eine Batterie auf Papierbasis entwickelt. Genauer gesagt besteht der Speicher aus winzigen Teilen von Zellulose (der Hauptbestandteil von Pflanzen und nach einigen Verarbeitungsschritten von Papier) und einem stromleitenden Kunststoff.

Tatsächlich haben die Forscher in einer solchen Batterie, die so groß ist wie ein Blatt Papier, auch schon Strom gespeichert.

powerpaper

(Die Papierbatterie soll eines Tages auch Strom aus Wind- und Solaranlagen speichern. Foto: Universität Linköping)

Xavier Crispin, einer der Entwickler, will seine Batterien jetzt in "dicken Stapeln" bauen. Bisher machen die Forscher keine Angaben darüber, wie viel die Batterie einmal kosten soll. Aber der Vorteil der Batterie, wie die Forscher sagen: Sie könnte sehr viel günstiger sein als bisherige Technik, weil die Materialien leicht verfügbar und günstig sind.

Ein weiterer Vorteil: Die Batterie enthält keine giftigen Stoffe. Jetzt wollen die Forscher ein Verfahren entwickeln, mit dem die Batterien im industriellen Maßstab hergestellt werden können.

Aber auch an dem Akku selbst ist noch einiges zu machen: Denn bisher speichert ein "Power Paper", wie es die Forscher nennen, nur eine kleine Menge Energie.

Selbst eine Batterie für ein Smartphone würde sehr groß ausfallen. Sollen die Batterien tatsächlich, wie die Forscher es planen, als günstiger Speicher für Wind- und Sonnenstrom funktionieren, müssten sie viel mehr Strom als derzeit speichern können.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Auch auf HuffPost:

Video: Unglück in Taiwan: Flugzeug streift Brücke und stürzt in Fluss