GOOD
19/12/2015 08:38 CET | Aktualisiert 19/12/2015 08:51 CET

Genial: Dieser Eimer saugt Plastikmüll aus dem Meer

Jährlich landen hunderte Tonnen Plastikmüll in den Weltmeeren. Diese verursachen zunehmend dramatische Umweltprobleme: Ganze Müllstrudel, so groß wie Zentral-Europa, treiben mittlerweile durch unsere Ozeane, wie eine Animation der Nasa zeigt.

Eine Erfindung der Australier Andrew Turton und Peter Ceglinski könnte die Ozeane von einigem Müll befreien. Der "Sea-Bin", der auf den ersten Blick tatsächlich wie ein großer Mülleimer aussieht, saugt Müll aus dem Wasser - und das vollautomatisch, sieben Tage die Woche und 24 Stunden am Tag. Eine eingebaute Pumpe saugt die Wassermassen an und filtert Müll durch ein Sieb ab. Ein zusätzlicher Mechanismus soll es sogar möglich machen, Wasser von Öl zu trennen

Vorerst soll das Gerät vor allem für kleine Häfen, Seen oder Pool-Anlagen verwendet werden. Sollte sich der "Sea-Bin" aber bewähren, könnte er zukünftig auch im Meer zum Einsatz kommen. Dafür sammeln die Erfinder momentan noch das nötige Startkapital über ein Crowdfunding-Portal.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Dieser Vater hat eine geniale Antwort auf das nervige Klingel der Smartphones