POLITIK
19/12/2015 04:08 CET

"Dumm und unfähig": So heftig attackiert eine Linke-Politikerin die Bundesregierung

dpa

Es ist derzeit wohl die Behörde mit der meisten Aufmerksamkeit in Deutschland: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) war zuletzt in die Schlagzeilen geraten, weil Politiker mehr Überstunden und einen 24-Stunden-Betrieb zum Abbau des Asylantragstaus gefordert hatten.

Jetzt hat die Linke die Personalpolitik der Bundesregierung scharf kritisiert. "Mit befristetem Personal können zentrale staatliche Anforderungen nicht durchgeführt werden", sagte Jutta Krellmann, Fraktionssprecherin für Arbeit und Mitbestimmung, der "Welt".

Leidtragende seien sowohl die Beschäftigten, die kurz vor dem Kollaps stünden - und die Flüchtlinge, deren Integration durch das BAMF blockiert werde. sagte sie dem Blatt. Sie sprach von einer "dummen und unfähigen Personalpolitik, die fast schon an Sabotage grenzt".

Zuletzt war in Heidelberg ein neues Modellverfahren zur Bearbeitung von Asylanträgen vorgestellt worden, mit dem die Dauer bis zum Asylbescheid drastisch verkürzen soll. Dabei werden die Anträge künftig nach Erfolgsaussicht in Gruppen eingeteilt, wie das BAMF mitteilte.

Auch auf HuffPost:

Der durchschnittliche AfD-Wähler liest Maxi und shoppt bei "New Yorker"

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite