POLITIK
19/12/2015 13:39 CET

Demonstration in Polen wegen Bombendrohung abgesagt

dpa
Eine Großdemonstration in Warschau musste heute wegen einer Bombendrohung abgesagt werden

In Polen demonstrierten am Samstag Tausende Menschen gegen die aktuelle Regierung. In mehr als 20 Städten gingen Menschen auf die Straße, um ihrem Unmut gegen die neugewählte nationalkonservative Partei Luft zu machen. Auch in Deutschland gab es mehrere kleine Kundgebungen.

Eine Großdemonstration in Warschau musste wegen einer Bombendrohung vorzeitig abgebrochen werden. Nach zwei Stunden wurden die Demonstranten nach Hause geschickt. Ein Polizeisprecher sagte am Samstag der Agentur PAP, dass es einen anonymen Anruf gegeben habe. Die Veranstalter hätten dann entschieden, die Demo aus Sicherheitsgründen abzubrechen. Näheres sei bisher nicht bekannt.

Kritiker erheben schwere Vorwürfe gegen die neugewählte, nationalkonservative Regierung. Der Regierung der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) unter Ministerpräsidentin Beata Szydlo wird vorgeworfen, Justiz und Verwaltung unter ihre Kontrolle bringen zu wollen. Kürzlich erlassene Gesetze sehen eine neue Neuordnung dieser vor. Seit den Wahlen im Oktober verfügt Szydlos Partei über die absolute Mehrheit in beiden Kammern.

Auch Prominente warnen vor den aktuellen Entwicklungen. Der frühere Präsident und Friedensnobelpreisträger Lech Walesa warnte kürzlich vor einem "Bürgerkrieg". Und Hollywood-Regisseurin Agnieszka Holland sprach den Aktivisten Mut zu. "Demokratie ist wie frische Luft, ohne die man nach kurzer Zeit im Smog erstickt", sagte sie zu den aktuellen Verhältnissen in ihrem Heimatland.

Mit Material von dpa

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Seltsam krumm: Darum wachsen diese Bäume in Polen so ungewöhnlich aus der Erde