NACHRICHTEN
18/12/2015 07:20 CET | Aktualisiert 18/12/2016 06:12 CET

Rita Ora verklagt Jay Zs Label

Vor gerade mal einem Jahr postete Rita Ora diesen Schnappschuss mit Jay Z auf Twitter
ddp images
Vor gerade mal einem Jahr postete Rita Ora diesen Schnappschuss mit Jay Z auf Twitter

Nicht allzu lange ist es her, da war Rita Ora (25, "Radioactive") Jay Zs größter Fan, später wurde sie sogar mindestens eine gute Bekannte des Rap-Moguls (46, "Holy Grail").

Nun könnten sich die beiden Stars bald vor Gericht wiedersehen. Denn Ora ist bei Jay Zs Label Roc Nation unter Vertrag - und hat diesen Zustand reichlich satt. Sie fühlt sich von der Firma im Stich gelassen und hat deshalb als letztes Mittel Klage eingereicht, wie "billboard.com" berichtet.

Allem Anschein nach wollte Jay Z seinen Angestellten also nicht auf die Finger klopfen, um das Problem zu lösen.

Konkret beklagt sich Ora, sie habe seit Vertragsbeginn 2008 nur ein Album herausbringen können. Am Anfang habe sie noch alle Unterstützung erfahren.

Später habe man bei Roc Nation das Interesse verloren, unter anderem wegen zahlreichen neuen Geschäftsfeldern. Eines davon könnte pikanterweise Jay Zs Streamingdienst Tidal sein.

Mittlerweile bezahle sie sogar selbst für Promo-, Video- und Aufnahmekosten, heißt es in Oras Klage. Nun will die 25-Jährige also vor allem eins: Raus aus dem Vertrag mit Roc Nation - und weg von Jay Z.

Ein bisschen Musik von ihr gibt es ja: Das Video zu Rita Oras Song "Shine Ya Light" könnt ihr bei Clipfish sehen.