POLITIK
18/12/2015 09:51 CET | Aktualisiert 18/12/2015 10:15 CET

Paar hält Asylunterkunft für ein Restaurant - so reagieren die Flüchtlinge

Flüchtlinge
dpa
Flüchtlinge

Eigentlich sollte es nur ein normaler Ausflug für ein älteres Paar werden. Sie reisten für eine Kanutour von Karlsruhe nach Oberbayern. Am Nachmittag suchten sie ein Lokal im beschaulichen Dorf Zapfendorf. Darüber berichtete zuerst die Zeitung "Fränkischer Tag“.

Das Paar landete schließlich in einem alten Gasthaus. Dort empfing sie Kawa Suliman. "Kommen Sie herein, machen Sie es sich bequem, fühlen Sie sich wie zu Hause“, sagte der 30-Jährige.

"Der junge Mann, der nach unseren Wünschen fragte, war so nett - so nette junge Gastronomen muss man doch unterstützen“, sagte die Frau aus Karlsruhe dem "Fränkischen Tag“.

Suliman stellte den Gästen sofort Brot, Marmelade, Eier, Käse und Tee auf den Tisch.

In Flüchtlingsheim gelandet

Erst als der Mann nach der Rechnung fragte, stellte sich heraus, dass das hungrige Paar in einer Flüchtlingsunterkunft gelandet war. Denn das ehemalige Wirtshaus im ist längst außer Betrieb, seit Monaten leben dort Migranten aus Krisengebieten.

Die Frau sei zu Tränen gerührt gewesen angesichts der Gastfreundschaft der Migranten, erzählte sie der Zeitung.

Suliman erinnerte sich auch daran: "Die Frau hat geweint.“ Dabei sei es für ihn und seine Mitbewohner selbstverständlich gewesen, den beiden hungrigen Menschen zu helfen.

Einige Tage später kam eine Postkarte mit Dankesworten im Asylbewerberheim an. Die Flüchtlinge wollen sich jetzt revanchieren - und zu Weihnachten eine Karte nach Karlsruhe schicken.

Mit Material von dpa

Auch auf HuffPost:

Die Braut ist erst 12 Jahre: So verzweifelt versuchen Flüchtlinge ihr Überleben zu sichern

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite