WIRTSCHAFT
18/12/2015 06:46 CET | Aktualisiert 18/12/2015 06:50 CET

Schulden-Statistik: So steht es um die öffentlichen Haushalte

Nash1966 via Getty Images
Die Kommunen haben sich weiter verschuldet.

Die öffentlichen Schulden sind dank der guten Konjunktur gesunken. Bund, Länder und Gemeinden waren Ende des dritten Quartals zwar mit 2,027 Billionen Euro verschuldet. Jedoch waren das 0,8 Prozent oder 16,5 Milliarden Euro weniger als im Vorjahr. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mit. Die Schulden des Bundes und der Länder verringerten sich im Vergleichszeitraum jeweils um 1,2 Prozent.

Die Entwicklung in den einzelnen Bundesländern war jedoch sehr unterschiedlich. Der Musterschüler im dritten Quartal war Sachsen. Hier wurde der Schuldenstand um ein Viertel gesenkt. Platz zwei belegte Baden-Württemberg, das sein Minus um 14 Prozent reduzieren konnte. Angestiegen sind die Schuldenstände nur in Niedersachsen (+ 7,4 Prozent), Bremen (+ 6,9 Prozent) und Hessen (+ 3,5 Prozent).

Anders als auf Bundes- und Landesebene verschuldeten sich die deutschen Kommunen weiter: Der Schuldenstand stieg insgesamt um um 4,1 Prozent. Damit betrug das Minus am Ende des dritten Quartals 144,9 Milliarden Euro.

Interessant: Während die Landesregierungen in Sachsen und Baden-Württemberg die Schulden senken konnten, stiegen die Schulden ihrer Kommunen. In Baden-Württemberg ist das Minus der Gemeinden sogar um 16,6 Prozent angewachsen, in Sachsen um rund zehn Prozent. Trauriger Spitzenreiter im dritten Quartal sind die Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern mit 17 Prozent.

Aber es geht auch anders: In Thüringen (– 5,7 Prozent), Brandenburg (– 2,7 Prozent) und Sachsen-Anhalt (– 1,4 Prozent) waren die Schuldenstände geringer als im Vorjahresquartal.

Mit dpa-Material

Auch auf HuffPost:

Sekundengenaue Schuldenuhr: So erschreckend ist Europas Verschuldung im Echtzeit-Überblick

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite