LIFESTYLE
16/12/2015 11:04 CET | Aktualisiert 16/12/2015 11:24 CET

Neue Studie: Das wussten wir noch nicht über Menschen, die viel fluchen

Westend61 via Getty Images
Neue Studie: Das wussten wir noch nicht über Menschen, die viel fluchen

Meine Kindheit über hat sich meine Mutter redlich Mühe gegeben mir klarzumachen, dass fluchen schlechter Stil ist. Statt "Scheiße" solle ich doch lieber "Scheibenkleister" sagen. Ein "Blödmann" war folgerichtig das Höchste, was sie mir als Schimpfwort durchgehen ließ. Ganz lange währte meine Zurückhaltung nicht und ich überbot mich mit Klassenkameraden in der Ruf-Frequenz des so effektiven Wörtchens "F***"!

Aber das schlechte Gewissen blieb. Denn Menschen, die gerne und viel fluchen, wird oft unterstellt, vulgär und ungebildet zu sein, vielleicht auch redefaul, und einen begrenzten Wortschatz zur Verfügung zu haben. Wie der sprichwörtliche Bierkutscher.

Doch dank einer neuen Studie mit dem beeindruckenden Titel: "Tabu - Redefluss, sprachliche Undeutlichkeiten und Abwertungen: Eine Dekonstruktion des Mythos des geringen Wortschatzes" kann dieses Vorurteil ad acta gelegt werden.

Denn in der Studie heißt es: "Wir können gar nicht anders, als andere Menschen aufgrund ihrer Sprache zu beurteilen. Aber in Bezug auf sprachliche Tabus gehen wir immer noch davon aus, dass Menschen, die viel fluchen, einen geringen Wortschatz haben oder ungebildet sind."

Teilnehmer der Studie sollten im Rahmen eines zweiminütigen Tests so viele Schimpfwörter wie möglich auflisten. Im Anschluss sollten sie in der gleichen Zeitspanne so viele Tiernamen und "emotional neutrale" Worte wie möglich aufschreiben. Und siehe da: Diejenigen, die mehr fluchten, konnten auch die zweite Aufgabe besser bewältigen.

Kristin und Timothy Jay, die beiden Leiter der Studie, erklären zu ihren Befunden: "Menschen, die oft Schimpfwörter nutzen, verstehen nicht nur die vordergründige Bedeutung, sondern auch die Zwischentöne solcher Wörter. Anders könnten diese Tabus auch nicht gezielt eingesetzt werden. Und das wiederum deutet auch auf umfangreiche linguistische Fähigkeiten hin."

Siehste, Mam?!

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Auch auf HuffPost:

Bewegende Werbung: Dieser eine schöne Gedanke lässt dich zwei Mal überlegen