ENTERTAINMENT
15/12/2015 11:32 CET

Gruselige Vorwürfe: Von diesem beliebten Shampoo sollen Frauen die Haare ausfallen

Frisurenhorror statt Traumhaar. Anstatt der versprochenen wallenden Traummähne erwartete Kundinnen der Shampoo-Marke "Wen" des Hollwood-Friseurs Chaz Dean der absolute Haaralbtraum.

Hunderte Frauen klagten nach dem Benutzen des Shampoos über Haarausfall. Auf Instagram und Co. posteten Kundinnen vermehrt Bilder von kahlen Kopfstellen und ganzen Haarbüscheln, die ausgefallen waren. "Ich bin total deprimiert", schrieb eine Kundin. "Seit ich 'Wen'-Shampoo benutze, fallen meine Haare aus. Ich will gar nicht mehr aus dem Haus gehen (...)":

haarausfall

Im Online-Shop der Marke wird ein anderes Bild präsentiert. Dort wird mit den besonders schonenden Inhaltsstoffen geworben: "(...) auf den Einsatz von aggressiven Reinigungsmitteln oder Chemikalien wird verzichtet". Auch "Erfolgsgeschichten" von angeblichen Kundinnen werden präsentiert:

shampoo

Die Star-Marke war bisher gut im Geschäft. 2010 berichtete "Forbes" noch von den steigenden Verkaufszahlen der Firma. Hollywood-Stars wie Brooke Shields gaben der Marke ein Gesicht und trieben den Preis nach oben: Kundinnen zahlen rund 30 Euro für eine Flasche.

Jetzt läuft eine Sammelklage gegen den Shampoo-Hersteller. Laut "Buzfeed" haben sich hunderte Frauen zusammengetan, die nach dem Benutzen der Produkte unter Haarausfall gelitten haben. Der Sprecher der Marke, Joe Hixson, lehnte die Vorwürfe im Gespräch mit Buzzfeed vehement ab.

Haariges Phänomen: Warum viele Männer rote Bärte, aber keine roten Haare haben

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite