POLITIK
15/12/2015 02:44 CET | Aktualisiert 17/12/2015 12:57 CET

Erneuter Vorfall: Russisches Kriegsschiff zwingt türkisches Boot zum Abdrehen

dpa

Im Schwarzen Meer zwang die russische Marine erneut ein türkisches Schiff zur Kursänderung. Das Handelsschiff habe die Route eines russischen Schleppverbandes mit einer Ölplattform gekreuzt und nicht auf Funksprüche reagiert, teilte die Energiefirma Tschernomorneftegaz am Montag mit.

Die Folge: Ein Schiff der russischen Küstenwache und ein Schnellboot der Schwarzmeerflotte nötigten den türkischen Frachter dann zum Abdrehen. Am Sonntag hatte ein russisches Kriegsschiff in der Ägäis ein türkisches Boot mit Warnschüssen zur Kursänderung gezwungen. Erst am Wochenende hatte ein russisches Kriegsschiff einen Warnschuss auf ein türkisches Fischerboot abgegeben. Es folgte eine diplomatische Krise.

Verfolgen sie alle Entwicklungen im Konflikt zwischen der Türkei und Russland in unserem Live-Blog.

Auch auf HuffPost:

"Es bleibt nicht bei Sanktionen": Putin droht Erdogan: "Die Türkei wird den Abschuss noch bereuen"